Drehmomente bei Carbonfahrrädern

Nach fest kommt ab.

 alte Handwerkerweisheit


Das richtige Anzugmoment für das Carbonbike

Was muss beachtet werden, wie ist das richtige Drehmoment zu ermitteln

Anzugmomente bei der Klemmung von Carbonkomponeten sind grundsätzlich streng einzuhalten. Die Vorzüge von Carbon, leichte und steife Bauteile daraus herzustellen, sind enorm, jedoch ist Carbon sehr druckempfindlich, also auch für zu starke Klemmung.

 

Der Einsatz eines Drehmomentschlüssel ist daher zwingend erforderlich und gehört zur Grundausstattung eines jeden Carbonbikebesitzers.

 

Leider gibt es keine einheitlichen Werte oder Tabellen, aus der man pauschal ablesen könnte. So individuell die Konstruktion von Carbonrahmen, so unterschiedlich sind auch die Drehmomente.

 

 



Verwendung von Carbonmontagepaste und Drehmomentschlüssel am Carbonbike


Überprüfung der Ausgangskomponenten

Als erstes sind die Vorgaben und Montageanleitungen der Hersteller zu berücksichtigen. Hierbei ist das jeweilig geringere Drehmoment zweier Komponenten die maßgebende Größe, der anzusetzende Maximalwert.

 

Ist eine Komponente aus Aluminium oder Stahl gilt grundsätzlich der Wert für Carbon, da dieser immer geringer sein wird.

 

Vor der Montage sind die Toleranzen zu prüfen; hiervon sind besonders betroffen Vorbauten, Lenker, Sattelstützen, Umwerferschellen und Barends. Bei einem losen Auflegen der beiden zu verbindenden Komponenten sollten keine Druckkanten oder Spalten erkennbar sein, was zu erhöhten Punktlasten führt. Eine gleichmäßige Flächenpressung, sprich Verteilung der Klemmkräfte ist das A und O einer sicheren und stabilen Verbindung.

 

Wird dies nicht eingehalten und kontrolliert ist auch mit dem richtigen Drehmoment ein Schaden vorprogrammiert.

 

Reinigung der Carbonoberflächen

Carbonteile dürfen nicht mit einer herkömmlichen Montagepaste oder Fett in Kontakt kommen, oder gar montiert werden, dies reduziert den Reibungswiderstand und würde somit die erforderlichen Klemmkräfte deutlich erhöhen, was dann wiederum ein unweigerliches Versagen des Bauteiles mit sich bringt. 

 

Kontaktflächen bei denen zumindest eine Komponente aus Carbon ist, darf keine Rückstände von Schmierstoffen aufweisen. Daher sind alle Bauteile (auch das Bauteil welches nicht aus Carbon ist) vor der Montage gründlich zu reinigen und zu entfetten. Hierzu verwendet man am besten Entfetter, Spiritus oder Reinigungsbenzin. 

 

An dieser Stelle sei angemerkt, dass im Gegensatz dazu alle Schrauben, auch die von Carbonklemmungen selbstverständlich gefettet werden müssen um ein Knarzen und Knacken zu vermeiden.

 




Einsatz von Carbonmontagepaste

Der Einsatz von Carbonmontagepaste kann das erforderliche Drehmoment (zuvor ermittelter Wert, anzusetzender Maximalwert ) nochmals um bis zu 30% reduzieren. Die Paste erhöht die Reibungskräfte und kann nochmals kleine Toleranzen ausgleichen. 

 

Daher am Drehmomentschlüssel den um 30% reduzierten Maximalwert einstellen, und die zuvor gefettete Schraube anziehen, bis das Drehmoment erreicht ist. Sind zwei Schrauben zu klemmen, so diese abwechselnd nach und nach anziehen, damit kein Verkanten entsteht und eine Flächenpressung gewährleistet ist.

 

Stellt sich nach einer Probefahrt heraus, dass die Verbindung nicht fest ist, das Drehmoment schrittweise erhöhen, ohne jemals den Maximalwert zu überschreiten. 

 

 

Der Idealfall ist, die feste Verbindung mit dem kleinst möglichen Drehmoment zu bekommen und somit die Carbonstruktur nachhaltig im Einsatz zu schonen. 

 


Vom Mythos Carbon ist nicht zu reparieren

Kundenstimme

" Hallo an das Carbon Bike Service Team,
 Ich wollte hier nochmal ausdrücklich Danke sagen. Ich bin bisher mit dem Rennrad gut weitergefahren und habe mich entschlossenes erst einmal zu beobachten.
Für die Ratschläge und Hinweise bin ich trotzdem wirklich sehr dankbar! Auch für die Abschätzung in welcher Höhe Reparaturkosten zu erwarten sind. 
Die Website und ihr Vorgehen ist durchweg professionell und gibt gute Hilfestellung bei der Einschätzung der Schäden und Carbonmaterial. Außerdem wirklich sehr transparent.
 
Vielen Dank! Philipp D. "


Einheiten des Drehmoments

Nm = Newtonmeter 

lbf = pound-force-inch 

 

Umrechnung 

1 Pound-force-Inch [lbf·in] = 0,112984833333333 Newtonmeter [N·m]


Sie haben eine Frage dazu ?

Anfrage über unsere KONTAKT Seite.


Kommentare: 4
  • #4

    Carbon Bike Service (Montag, 25 Oktober 2021 08:22)

    Guten Tag,

    bei einer Steckachse mit Hebel ist eine Angabe eh hinfällig, in der Regel "handwarm", was natürlich vom Grundsatz schwammig ist, aber seit jeher bei den klassischen Schnellspannern so gehandhabt wird. Bei einer Steckachse mit Inbus sieht das natürlich anders aus, diesen Wert kann ausschließlich Ridley, bzw. allgemein der Hersteller vorgeben, welcher den Rahmen konstruiert und getestet hat.

    Sportliche Grüße der Carbon Bike Service

  • #3

    Strasser Johann (Samstag, 23 Oktober 2021 21:04)

    Hallo!
    Welches Drehmoment ist notwendig bei der Steckachse eines Ridley Fenix sl Disc 2021?

    Mit freundlichen Grüßen
    Johann Strasser

  • #2

    Carbon Bike Service (Samstag, 10 Oktober 2020 15:18)

    Hallo,

    grundsätzlich ja, kann man sich darauf verlassen, was aber noch entscheidend ist, die Toleranz von Innendurchmesser Sattelrohr, zu Außendurchmesser Sattelstütze. Bei zu großem Spiel, könnte das auch zu viel sein, und die Sattelstütze müsste getauscht werden. Die Sattelstütze sollte möglichst ohne oder sehr minimalem Spiel in Endposition sein.

    Sportliche Grüße der Carbon Bike Service

  • #1

    Fredel Beetschen (Donnerstag, 08 Oktober 2020 20:03)

    Carbonpaste - Sattelgestell Carbon / Sattel Selle Italia Flite / Sattelstütze T3 Zero 25 / max. 9 NM -- ich habe Carbonpaste angewendet und mit 7.8 Nm die Schraube an gezogen, Sattel sitzt fast >> darf ich mich so auf meine Montage verlassen.

mehr lesen in unserem Blogartikel

Eine kleine Geschichte über Carbonrahmen: Wartung, Pflege und Montage, um Brüche zu vermeiden und was in der Zukunft möglich sein könnte

Die Welt der Carbonrahmen

Carbonrahmen haben die Fahrradindustrie revolutioniert, indem sie eine einzigartige Kombination aus Leichtgewicht, Steifigkeit und Ästhetik bieten. Doch während sie bei Fahrradfahrern beliebt sind, erfordern sie spezielle Aufmerksamkeit und Pflege, um ihre Haltbarkeit und Sicherheit zu gewährleisten.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Kunst der Carbon-Montage Drehmomente, Spaltmaße und Komponentenkompatibilität

Riss Sattelklemmung Sattelrohr Sattelstütze Carbonrahmen
Bei einer zu kleinen Sattelstütze nützt auch das eingehaltene Drehmoment nichts, wenn bis zur Klemmung das Carbon überdehnt wird und in der Folge einreißt

Carbonfaserverstärkte Kunststoffe haben in den letzten Jahrzehnten die Welt des Fahrradsports revolutioniert. Sie bieten ein unvergleichliches Verhältnis von Stärke zu Gewicht, was sie zur ersten Wahl für Hochleistungsfahrräder macht. Doch die Montage und Wartung von Carbonrahmen erfordert ein besonderes Maß an Sorgfalt, um die strukturelle Integrität des Materials zu gewährleisten. In diesem Artikel werden wir uns eingehend mit der Bedeutung der richtigen Drehmomente und Spaltmaße bei der Montage von Carbonkomponenten beschäftigen und erklären, warum die Kompatibilität der Komponenten von entscheidender Bedeutung ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Für maximale Performance: Die Dynamik Carbon Montagepaste

Richtige Montage von Carbnrahmen Carbonmontagepaste
Carbonmontagepaste

Die Dynamic Carbon Montagepaste ist eine innovative Lösung, die speziell für die Montage von High-End Carbon- und Aluminiumkomponenten entwickelt wurde. Sie bietet eine Reihe von Vorteilen, die dazu beitragen, die Integrität der Teile zu bewahren, die Montageeffizienz zu steigern und die Sicherheit während des Zusammenbaus zu gewährleisten.

 

Ihr Hauptziel ist es, ein sicheres und effizientes Anbringen zu ermöglichen, ohne dabei die empfindlichen Materialien zu beschädigen. Hier sind einige der wichtigsten Merkmale und Vorteile der Dynamic Carbon Montagepaste im Detail: 

 

1. Sicherheit und Integrität der Teile gewährleisten:

Die Dynamic Carbon Montagepaste bietet einen effektiven Schutz gegen das Rutschen und Verschieben von montierten Teilen. Dies ist besonders wichtig bei der Montage von Komponenten wie Sattelstützen, Vorbauten und Lenkern, da ein unzureichender Halt zu einer unsicheren Fahrt führen kann. Durch die Verwendung dieser Montagepaste wird die Wahrscheinlichkeit von unerwünschter Bewegung der Teile drastisch reduziert, was zu einer insgesamt sichereren Fahrraderfahrung führt.

 

2. Reduzierung des Anzugsdrehmoments:

Ein weiterer entscheidender Vorteil der Dynamic Carbon Montagepaste ist die Reduzierung des erforderlichen Anzugsdrehmoments um bis zu 30%. Dies bedeutet, dass weniger Kraft erforderlich ist, um die Schrauben festzuziehen, was das Risiko von Beschädigungen durch zu festes Anziehen minimiert. Diese Eigenschaft ist besonders wichtig bei der Montage von Carbonkomponenten, da diese empfindlicher auf übermäßige Belastung reagieren können.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Allgemeiner Ratgeber beim Kauf eines Carbonbikes und die Besonderheiten in der Pflege und Wartung, sowie Montage von Fahrradkomponenten

Carbonrennrad Radsport Gewicht Leistung Rennrad
Carbonrahmen sind aus dem Rennradsport heute nicht mehr wegzudenken

Wissenswertes für den Kauf und Einsatz von Carbonfahrrädern

 

Was macht ein Carbonrennrad besonders ?

 

Fahrradrahmen, Gabeln, Lenker, Sattelstützen, etc. aus Carbon, (exakt ausgedrückt CFK Carbon-Faserverbund-Kunststoff ) sind hochwertige, leistungsoptimierte Leichtbaukomponenten, in Bezug auf minimales Gewicht bei größtmöglicher Performance, sprich Steifigkeit. Fahrradkomponenten aus Carbon sind weitestgehend aufwendig in Handarbeit gefertigt.

 

Die Hersteller von Carbonbikes und Carbonkomponenten designen, konstruieren und testen die jeweiligen Modelle für den spezifischen Einsatzbereich. Deshalb sollte auch der Einsatzbereich des jeweiligen Modells berücksichtigt werden und entsprechend eingesetzt werden, oder z.B. ein Fahrradanhänger nicht an einer Sitzstrebe aus Carbon befestigt werden. Ziel dieser Definitionen ist der bestimmungsgemäße Einsatz und die daraus resultierende größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

 

Sie beabsichtigen den Kauf oder sind bereits stolzer Besitzer eines Carbonbikes, so machen Sie sich klar, dass bei unsachgemäßer Handhabung Sie mit einem reduzierten Lebenszyklus des leistungsoptimierten und leichtgewichtigen Renners rechnen müssen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Sattelklemmung - Passung Sattelrohr zu Sattelstütze

Sattelklemmung Einriss Sattelstütze
Einriss am Sattelrohrende im Klemmbereich durch zu ein zu großes Spaltmaß

Diese Anleitung gilt ausschließlich für runde Sattelstützen, Aerosattelstützen sind eine individuelle Eigenkonstruktion der jeweiligen Hersteller.

 

Das Beste ist, wenn Sie es erst gar nicht zum Einriss des Sattelrohres kommen lassen. Eine Reparatur innerhalb der Originalkontur (ohne zusätzlichen Materialauftrag), ist auf Grund der spezifischen Punktbelastung durch Hebel- und Klemmkräfte in der Regel nicht möglich.

 

Daher ist es das A und O eine Sattelstütze zu verwenden welche sehr eng geführt ist, mit möglichst Null-Spiel. Bei Bedarf tauschen Sie die

Sattelstütze. Hier sein angemerkt, dass bei Carbonsattelstützen die Fertigungstoleranzen größer sind, variieren können, unabhängig der Herstellerangaben im Vergleich zu Aluminiumsattelstützen.  Bei letzteren bedenken Sie aber den Aspekt der Korrosion, werden diese an einem Carbonrahmen zum Einsatz gebracht. Eine Alusattelstütze in einem Carbonrahmen montiert, muss mindestens einmal im Jahr gelöst, und gereinigt werden.  

 

mehr lesen 0 Kommentare

Anfrage über unsere KONTAKT Seite.